Trendfarbe Grau

Zurück zur Rubrik: Terrassendielen – Trends

Steingrau und Anthrazit sind Trendfarben

Von der grauen Maus über das graue Haar bis zum grauen Herbstwetter – die Farbe Grau hat in der deutschen Sprache keinen guten Ruf. Zu Unrecht, denn gerade bei Balkonböden und Terrassendielen liegt ein modernes und elegantes Grau aufgrund seiner guten Kombinierbarkeit mit Gartenmöbeln und Deko in anderen Farben voll im Trend.

Terrassendielen und Balkonböden in den Farben Steingrau und Anthrazit besitzen aufgrund ihrer Schlichtheit die Eigenschaft, andere Farben zum „Leuchten“ zu bringen. Deshalb erfreuen sie sich aktuell sehr großer Beliebtheit. In Kombination mit der Farbe Weiß und dunklen Gartenmöbeln – entweder aus Hölzern wie Teak und Akazie oder mit dunklen Lasuren behandelte Hölzer – wirkt Grau modern und edel. Bei dem Material der Dielen hat der Kunde die Wahl zwischen Dielen aus Massivholz oder WPC (kurz für Wood-Polymer-Composites).

Vorgegraute Massivholzdielen

Die Vergrauung von Holzoberflächen ist ein natürlicher Prozess, der jedoch (je nach Witterung und Exposition) einige Jahre dauert und nicht gleichmäßig abläuft. Um einheitliche, schöne, graue Massivholzdielen zu erhalten, wird bei der Produktion die natürliche Patina durch eine künstliche Vorvergrauung vorweggenommen. Dies geschieht durch den Einsatz einer Holzveredelungslasur, die bereits bei der Produktion eine naturgraue und seidige Optik erzeugt. Wittert die Oberfläche der Diele im Laufe der Zeit ab, so geht die künstliche in die natürliche Vergrauung über. Diese Technik wird vor allem bei Nadelhölzern, wie der (sibirischen) Lärche oder der Douglasie, angewendet.

WPC-Terrassendielen: natürlich in grau

Auch bei Terrassendielen aus WPC liegen die Farben Steingrau und Anthrazit in diesem Jahr voll im Trend. Neben ihrer Rutschfestigkeit und Witterungsbeständigkeit sind Terrassendielen aus WPC auch deshalb so beliebt, weil diese häufig zwei verschiedene Oberflächenprofile besitzen. So kann der Kunde frei entscheiden, ob er lieber auf einer fein geriffelten oder leicht gebürsteten Oberfläche laufen möchte. Neu und sehr beliebt sind WPC-Terrassendielen mit einem natürlich anmutenden Farbverlauf sowie einer individuellen Maserung und Oberflächenstruktur. Kombiniert man diese „Natürlichkeit“ mit den Trendfarben Steingrau und Anthrazit, erhält man eine edle und moderne Terrasse, mit der man auch noch in den nächsten Jahren viel Freude haben wird.

 

Foto: Kosche / KobraWood

 

Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Mehr zum Thema

Leichte Pflege für Terrassenböden

Terrassenbeläge aus Holz und WPC sind wenig pflegebedürftig

Erfahren Sie, was Sie bereits vor dem Verlegen der Terrassendielen beachten sollten und wie Sie Ihre Terrasse am besten vor Sonne, Kälte und Regen schützen können!

WPC Dielen

WPC besitzt Vor- und Nachteile

WPC-Verbundwerkstoffe bestehen bis zu 80 Prozent aus Holzfasern und einem weiteren Anteil aus Kunststoff. WPC-Dielen sehen nicht ganz so natürlich aus wie naturgewachsenes Holz, besitzen jedoch einige sehr überzeugende Eigenschaften.

Bodenbelag Terrassendielen

Der beste Belag für Terrasse und Balkon

Massivholz, Thermoholz, WPC, BPC – das Angebot an Materialien für Terrassendielen ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Bei der Auswahl des richtigen Belags hilft diese Übersicht der beliebtesten Terrassendielen im Holzfachhandel.