Terrassendielen – Fehler vermeiden

Zurück zur Rubrik: Terrassendielen – Rat & Tat

Häufige Fehler bei der Verlegung von Terrassendielen

Holzterrassen erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und es werden hohe Anforderungen an Ästhetik und Verarbeitungsqualität gestellt. Neue Materialien wie Thermoholz oder WPC werden als Alternative zu Tropenhölzern angeboten und kommen vermehrt zum Einsatz und mit schönen Bildern und passendem Ambiente werden in den Medien, Holzterrassen als exklusiv und sehr hochwertig dargestellt. 

Auswahl der passenden Terrassendielen

Mit Werbeslogans wie „die Barfuß-Diele“ wird dem Kunden eine Produkteigenschaft vermittelt, die oft nicht der Tatsache entspricht und auch nicht über die gesamte Nutzungsdauer sichergestellt werden kann. Holz im Außenbereich funktioniert aber nur dann zufriedenstellend, wenn alle Beteiligten sich mit den natürlichen Merkmalen und den Anforderungen von Holz sowie den entsprechenden baulichen Voraussetzungen auseinandergesetzt haben. Holz im Hochbau und im Innenbereich funktioniert seit Jahren tadellos. Im „Tiefbau“ mit Bodenkontakt ist jedoch besondere Sorgfalt geboten. Das heißt schon bei der Wahl der Konstruktion und der Holzart sind die persönlichen Anforderung des Kunden und die spätere Nutzung des Objektes entscheidend. Die meisten Reklamationen entstehen durch fehlerhafte oder unvollständige Ausschreibungen, mangelhafte Auftragsbestätigungen und durch mangelhafte Information der Kunden. Deswegen sollte man sich, bevor es an die Verlegung geht, fachliche Beratung im Holzhandel holen, damit der Traum von der Terrasse nicht zum Alptraum wird. Im Folgenden zeigen wir einige Beispiele, was bei einer unsachgemäßen Verlegung so alles passieren kann.

Tiefe Schrauben in Terrasse

Die Verschraubung hier ist nicht fachgerecht – die Schrauben sind zu tief versenkt worden und der Schraubenabstand ist zu gering bemessen.

Holzinhaltsstoffe

Holzinhaltsstoffe (hier von Bangkirai) sind ausgeblutet und haben zu einer Verfärbung geführt.

Falsche Verschraubung von Terrassendielen

Falsche Ausbildung der Stoßfuge und fachlich falsche Verschraubung, ungleichmäßiges Schraubbild und unterschiedlich tief versenkt.

Falsche Verwendung von Schrauben

Die hier verwendeten Schrauben sind zwar aus Edelstahl, aber kein V2A-Material, so dass in Verbindung mit der Gerbsäure des Holzes eine Oxidierung erfolgt ist.

Holzfeuchte bei der Verlegung von Terrassendielen

Wird die Holzfeuchte bei der Verlegung nicht berücksichtigt und mit einer zu kleinen Fuge verlegt, quillt das Holz im Winter auf und Wasser kann stehen bleiben bzw. das Holz stellt sich auf.

Abgerissene Schraubenköpfe

Abgerissene Schraubenköpfe – Ursache kann falscher Drehmoment oder zu hohe Geschwindigkeit gewesen sein. Schrauben glühen dann aus und reißen ab.

Austritt von Paraffin (Wachsschicht)

Die Wachsschicht (Paraffin), die zur Versiegelung auf die Stirnseite von Harthölzern aufgebracht wird, ist hier nicht abgeschnitten worden und in der Folge ausgelaufen.

WPC - starke Belastung

Terrassendiele aus WPC biegt sich unter der großen Last des Sonnenschirmständers durch. Bei schweren Blumenkästen oder Sonnenschirmständern sollten zusätzlich Unterkonstruktionen eingebaut werden.

Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:

Expertentipp: Achten Sie bei der Verlegung von inhaltstoffreichen Hölzern wie Bangkirai, Massaranduba etc. darauf, dass in den ersten Wochen diese Holzinhaltsstoffe ausbluten können, so dass die Gefahr einer Verfärbung angrenzender Putzfassaden oder Steine besteht. Hier müssen konstruktiv Lösungen geschaffen und bei der Montage und Lagerung entsprechende Vorsichtmaßnahmen durchgeführt werden. Lassen sie sich hierzu auch im Holzfachhandel beraten.

Thomas Wilper
Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:

Expertentipp: Achten Sie bei der Verlegung von inhaltstoffreichen Hölzern wie Bangkirai, Massaranduba etc. darauf, dass in den ersten Wochen diese Holzinhaltsstoffe ausbluten können, so dass die Gefahr einer Verfärbung angrenzender Putzfassaden oder Steine besteht. Hier müssen konstruktiv Lösungen geschaffen und bei der Montage und Lagerung entsprechende Vorsichtmaßnahmen durchgeführt werden. Lassen sie sich hierzu auch im Holzfachhandel beraten.

Thomas Wilper

Mehr zum Thema

Leichte Pflege für Terrassenböden

Terrassenbeläge aus Holz und WPC sind wenig pflegebedürftig

Erfahren Sie, was Sie bereits vor dem Verlegen der Terrassendielen beachten sollten und wie Sie Ihre Terrasse am besten vor Sonne, Kälte und Regen schützen können!

Terrassendielen verlegen

Terrassendielen selbst verlegen - Video-Tutorial

Der Bau der eigenen Terrasse ist kein Hexenwerk und mit der richtigen Vorbereitung auch vom geübten Do-It-Yourselfer durchzuführen. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert und was bei der Verlegung von Terrassendielen zu beachten ist.

Frag den Experten

Frag den Experten

Viele Verbraucher stellen sich die Frage, ob Holz für den Außenbereich überhaupt geeignet ist. Wir sagen: Ja! Um auf die wichtigsten Fragen eine fachliche Antwort zu erhalten, haben wir einen unserer Holzexperten gefragt.

Bodenbelag Terrassendielen

Der beste Belag für Terrasse und Balkon

Massivholz, Thermoholz, WPC, BPC – das Angebot an Materialien für Terrassendielen ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Bei der Auswahl des richtigen Belags hilft diese Übersicht der beliebtesten Terrassendielen im Holzfachhandel.

Graues Holz Terrasse

Was tun bei silbergrauer Verfärbung des Terrassenholzes?

Holz im Garten ist Sonne und Regen oft schutzlos ausgesetzt und verändert dadurch seine Optik. Was Sie tun können, um optische Veränderungen der Holzstruktur zu minimieren und vorzubeugen.

WPC Dielen

WPC besitzt Vor- und Nachteile

WPC-Verbundwerkstoffe bestehen bis zu 80 Prozent aus Holzfasern und einem weiteren Anteil aus Kunststoff. WPC-Dielen sehen nicht ganz so natürlich aus wie naturgewachsenes Holz, besitzen jedoch einige sehr überzeugende Eigenschaften.