Kleine Reparaturlehre für Parkett

Zurück zur Rubrik: Fußboden – DIY

Kleine Schäden im Parkett selbst reparieren

Eine Reparatur tiefer Kratzer im Parkett ist nicht nur aus optischen Gründen empfehlenswert, sondern sie schützt auch das Material. Ist nämlich die Versiegelung des Parketts beschädigt, kann Wasser in den Kratzer eindringen und das Holz quillt an dieser Stelle auf: Der Schaden wird größer.

Deshalb sollte man an Kratzer sowie andere Schäden im Parkett mit den gleichen Arbeitsschritten herangehen, wie es auch die Profis tun. Zuerst wird die beschädigte Stelle gereinigt. Dann wird der Kratzer mit farblich passendem Wachs aufgefüllt. Das Wachs wird dazu erwärmt und vorsichtig in den Kratzer eingefüllt. Das geschmolzene Wachs wird gemischt, bis der richtige Farbton entsteht. Anschließend wird die ausgebesserte Stelle mit einem Klarlackstift wieder versiegelt.

Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:
Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:

Mehr zum Thema

Parkett selbst verlegen

Heizungsrohre und schräge Wände meistern

Parkett kann ein geübter Hobby-Handwerker problemlos selbst verlegen. Wie man knifflige Stellen, zum Beispiel schräg verlaufende Wände, unebene Böden und Heizungsrohre meistert, erfahren Sie hier.

Holzboden im Bad

So klappt es mit dem Holzboden im Bad

Holz als ein angenehmer und natürlicher Baustoff erfreut sich auch im Badezimmer immer größerer Beliebtheit. Damit das schöne Gefühl lange erhalten bleibt, sind bei Auswahl und Pflege einige Dinge zu beachten.

Holzarten-ABC

Holzarten-ABC

Von A wie Abachi bis Z wie Zebrano - hier finden Sie einen Überblick über alle Holzarten, wo sie am weitesten verbreitet sind und durch welche Eigenschaften sie sich auszeichnen.