Außentüren – Trends

Haustüren aus Holz und Holzwerkstoffen

Ja nach Material und Witterung hat eine Haustür eine Gebrauchsdauer von etwa 30 Jahren. Nach dieser Zeit lohnt sich der Austausch der Außentüren, da sich die Technik stets weiterentwickelt und mit der Zeit Abnutzungserscheinungen auftreten.

Außentüren bieten eine gute Möglichkeit, die Wirkung der Gebäudefassade zu verändern. Eine bunte Tür in einer starken Akzentfarbe macht ein Haus schnell von anderen unterscheidbar. Oft wird dann die Türenfarbe als Erkennungsmarke Freunden und Bekannten als Info mitgegeben: „Das Haus mit der grünen Tür“ bietet auch in Wohngebieten mit einheitlicher Bebauung eine gute Orientierung.

Haustüren aus Holz und Holzwerkstoffen ermöglichen eine regelmäßige Renovierung. So kann man Farbtrends folgen oder seine ganz persönliche Lieblingsfarbe immer wieder auffrischen. Ein Türenwechsel wird erst notwendig, wenn die Tür nach vielen Jahren technisch nicht mehr den Anforderungen entspricht. Die Ansprüche an Einbruchschutz, Wärmedämmung und Schalldichtheit steigen und machen nach etwa 30 Jahren einen kompletten Austausch der Außentüren sinnvoll.

Glas ist Trend

Um Licht in den Flur zu lassen und auch, um schnell zu sehen, wer vor der Tür steht, sind Glastüren und Türen mit Glaselementen derzeit sehr beliebte Gestaltungelemente. Mittlerweile erfüllen die technischen Möglichkeiten, beispielsweise durch Dreifachverglasung, die hohen Ansprüche an Einbruchschutz und Wärmedämmung. Dadurch halten sogenannte Seitenteile aus Glas wieder vermehrt Einzug in die Fassaden- und Flurgestaltung. Die Wahl fällt hier meistens auf Klarglas oder einheitliches opakes (lichtdurchlässiges aber undurchsichtiges) Milchglas. Muster sind zwar möglich, werden aktuell aber eher selten verwendet.

Von Hellgrau bis Anthrazit

Wer sich für eine neue Haustür entscheidet, greift heutzutage überdurchschnittlich häufig zu Grautönen. Kombiniert mit einer kräftigen Fassadenfarbe, einer Holzfassade oder einer Klinkerwand – soweit alte Bauvorgaben oder der Denkmalschutz es zulassen – wirken Grautöne ruhig und modern. Weiß bleibt bei Außentüren ebenfalls beliebt, wird aber zunehmend durch helle Graunuancen ersetzt, die weniger pflegeintensiv sind.

Glatt oder profiliert?

Glatte Türblätter, eventuell ergänzt durch Glaseinsätze oder feine Gravuren, passen besonders gut zu moderner Architektur. Türen mit einem Relief aus Profilen und Kassetten sieht man häufiger an Altbauten. Landhaustüren mit Glaseinsätzen und Sprossenfenstern gehören zum Standardsortiment und verbinden traditionelle Formen mit modernen Farben und Materialien.

Ganz gleich, welche Form oder Farbe gewünscht ist und ob die Beschläge eher modern oder traditionell sein sollen: Beim Holzfachhändler vor Ort finden Sie eine große Auswahl an Haustüren und Nebeneingangstüren.

Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?