Klimaschutz

CO2 sparen

Jedes Stück Holz im Haus „wirkt“, denn jeder beim Holzbau verwendete Kubikmeter Holz reduziert die CO2-Belastung der Atmosphäre um bis zu zwei Tonnen, wenn dadurch klimaschädlichere Materialien wie Beton, Stahl oder Glas vermieden werden.

Klimaschutz mit Holz

Nicht allein beim Bau eines Gebäudes, auch bei seinem Innenausbau und der Einrichtung spielen Holz und Holzwerkstoffe aus dem Holzfachhandel eine zentrale Rolle – und mit allen diesen Produkten werden Umwelt und Klima entlastet.

Beispiel Holzfassaden: Sie bieten eine hochwertige Möglichkeit, die Wärmedämmung des Hauses wesentlich zu verbessern. Die Energiekosteneinsparung ist enorm: der Bauherr verbraucht mit einem mit Holz verkleideten, vollständig sanierten und energetisch modernisierten Haus bis zu 80 % weniger Heizöl und reduziert entsprechend seine CO2-Emissionen.

Aber es sind nicht nur die großen Dinge, die den Unterschied machen. Auch kurzlebige Holzprodukte wie Obstkisten und Paletten binden über eine lange Zeitperiode CO2, da sie in der Regel chemisch unbehandelt sind und somit nach ihrer Verwendung als Rohstoff für die Spanplattenindustrie dienen. Schon heute werden in Deutschland über eine Million Tonnen qualitätsgesichertes Recyclingholz als Ersatz für Frischholz eingesetzt. Je länger also ein Holzprodukt genutzt wird – und das auch für wechselnde und völlig andersartige Funktionen – umso länger kann es das CO2 binden.

Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:
Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?



Artikel teilen:

Mehr zum Thema

Douglasie

Wohnungen durch Dachaufstockungen

Mehr als 1,5 Millionen Wohnungen könnten alleine durch Dachaufstockungen in Holzbauweise entstehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts Hannover.

Privatwald in Deutschland

Privatwald in Deutschland

48 % der 11,4 Millionen Hektar Wald in Deutschland sind Privatwald. 29 % des Waldes sind im Eigentum der Länder, 19 % im Eigentum von Körperschaften und 4 % im Eigentum des Bundes.

Fichte

Hoch, höher, Holzhaus

Neue Materialien und Verarbeitungsweisen sowie überarbeitete Brandschutzvorgaben ermöglichen höhere Holzbauten. Das Gebäude „SKAIO“ in Heilbronn ist mit 34 Metern Höhe in Deutschland derzeit das höchste, in Österreich und Norwegen wurde jedoch bereits die 80-Meter-Marke geknackt.