Ziricote - Merkmale & Eigenschaften - Holz vom Fach

Holzarten-ABC

Ziricote

Ziricote – Bezeichnungen und Verbreitung

Kurzzeichen DIN EN 13556

keine Normkennzeichnung

Botanische Bezeichnung

Cordia dodecandra, Familie Ehretiaceae

Verbreitung

Südosten von Mexiko, Belize, Guatemala, Kuba

Handelsnamen

Bojón, cericote, ciricote, cópite, copté, cupapé, chak’opté, siricote, trompillo (MX); zericote (BZ); capté (GT).
GD Holz Thünen Institut

Ziricote – Beschreibung und Merkmale

Kurzbeschreibung

Ziricote ist ein sehr vielseitig nutzbarer Baum. An erster Stelle steht das schwere, dunkle und dekorativ gemaserte Holz, das in Deutschland zeitweise unter der unzutreffenden Bezeichnung Mexiko Palisander gehandelt wurde. Aus den Früchten werden lokal Kompott und Marmelade bereitet, die mit steifen Härchen besetzten Blätter werden als feines Schleifmittel zum Säubern von verdreckten Küchenutensilien verwendet und ein aus Blättern, Rinde und Holz gewonnener Sud hat in der traditionellen mexikanischen Medizin Bedeutung als Heilmittel gegen Husten, Durchfall und Amöbenruhr. Schließlich ist Ziricote mit seinen großen, leuchtend orangen Blüten ein geschätzter Ornamentbaum, der in seinem Verbreitungsgebiet in Parks, Gärten und auf urbanen Grünflächen vielfach angepflanzt wird. Bereits seit 2004 wird den lokalen Bauern auf der Yukatan-Halbinsel nahegelegt, Cordia dodecandra für die Produktion von Früchten und Holz aufzuforsten, da die Vorräte in Naturwäldern übernutzt sind.

Ziricote (Cordia dodecandra) – Querschnitt ca. 10x Ziricote (Cordia dodecandra) – Querschnitt ca. 10x Ziricote (Cordia dodecandra) –  tangentiale Oberfläche (natürliche Größe) Ziricote (Cordia dodecandra) – tangentiale Oberfläche (natürliche Größe) Ziricote (Cordia dodecandra) – radiale Oberfläche (natürliche Größe) Ziricote (Cordia dodecandra) – radiale Oberfläche (natürliche Größe)

Farbe und Struktur

Der bis 5 cm breite Splint ist hell gelblich oder weißlich, deutlich abgesetzt vom dunkel gelblich- bis kastanienbraunen Kernholz, das durch fast schwarze, unregelmäßige Farbstreifen gekennzeichnet ist, was dem Holz eine charakteristische, einzigartige Maserung verleiht, die verbal zu beschreiben schwer fällt. Im Englischen werden dafür Begriffe wie spider-web (spinnwebenartig), cloudy (wolkig) oder landscape (wie eine be- wegte Landschaft von oben) verwendet. Holz zerstreutporig, Poren mittelgroß und oft in kleinen Nestern; Speichergewebe in unregelmäßigen Feldern um die Poren angeordnet; Holzstrahlen breit und hoch, am Querschnitt mit bloßem Auge gut zu sehen und auf Radialflächen einen deutlichen Spiegel bildend. Faserverlauf meist gerade, mitunter auch wechseldrehwüchsig. Oberfläche leicht fettig. Eine Besonderheit sind die relativ großen Kristalle in den Holzstrahlen, die auf sauber angeschnittenen Querschnitten als kleine weiße Punkte mit der Lupe gut zu erkennen sind.

Gesamtcharakter

Dunkel meliertes und schweres, elegant gemasertes Holz mit natürlichem Glanz, das äußerlich einzelnen Palisanderhölzern ähnlich ist.

Bearbeitbarkeit

Trotz der hohen Dichte ist das Holz einigermaßen gut maschinell zu bearbeiten mit akzeptabler Qualität beim Hobeln, Drechseln, Fräsen und Schleifen. Hartmetall bestückte Werkzeuge werden empfohlen. Nach thermischer Vorbehandlung lässt sich das Holz Messern. Für Nägel und Schrauben sollte vorgebohrt werden, denn das Holz spaltet sehr leicht. Die Qualität der Verklebung kann wegen der fettigen Oberfläche beeinträchtigt sein. Die Oberflächenbehandlung von trockenem und sauber bearbeiteten Holz ist nach Literaturberichten unproblematisch.

Trocknung

Die Trocknung von Ziricote ist schwierig und zeitaufwendig. Selbst bei vorsichtiger Freilufttrockung neigt es zum Verwerfen und zur Bildung von End- und Oberflächenrissen. Für die konventionelle technische Trocknung werden schonende Programme empfohlen.

Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2)

Wissenschaftliche Untersuchungen zur Dauerhaftigkeit des Kernholzes gegen holzzerstörende Pilze liegen nicht vor. Nach Literaturangaben gilt Ziricote jedoch als sehr dauerhaft bis dauerhaft gegen Pilze und Insekten.

Verwendungsbereiche

Aufgrund der geringen im Handel verfügbaren Mengen und Dimensionen wird das Holz fast ausschließlich als Spezialholz im Kunsthandwerk verarbeitet für Schnitzereien, Drechselarbeiten, Intarsien und andere Marketeriewaren, Messergriffe, Gewehrschäfte, Griffbretter und Böden von akustischen und elektrischen Gitarren sowie Luxusmöbel. Vereinzelt wird das Holz auch zu dekorativen Messerfurnieren und Dreischichtparkett verarbeitet.

Ziricote – Technische Eigenschaften

Rohdichte lufttrocken (12-15% u)

0,91–1,00 g/cm³

Druckfestigkeit u12-15

64–82 N/mm²

Biegefestigkeit u12-15

113–142–154 N/mm²

Elastizitätsmodul (Biegung) u12-15

11 100–13 300–16 180 N/mm²

Härte (JANKA) ⊥, umgerechnet

8,5–9,2–12,0 kN

Härte (BRINELL) ⊥ zur Faser u12-15

14–18 N/mm²

Differentielles Schwindmass (radial)

0,28 %

Differentielles Schwindmass (tangential)

0,36 %

pH-Wert

k.A.

Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2)

Klasse (1–)2

Literatur

  • CONAFOR (ohne Jahr). Ciricote (Cordia dodecandra DC.). Protocolo para su Colecta, Beneficio y Alamcenaje http://www.conafor.gob.mx:8080/documentos/docs/19/1300Ciricote%20Yucat%C3%A1n.pdf
  • Echenique-Manrique, M. R. & V. Díaz. 1972. Algunas características tecnológicas de la madera de once especies mexicanas. Bol. Téc. No. 27. SAG, SFF, INIF, México. 71 pp.
  • Rojas, T., Zeller, M. & H. Tiessen. 2004. Economic evaluation of commercial value of timber and non-timber products of Cordia dodecandra in southern México. Proceedings Tropentag Berlin: 404–405
  • The Wood Database (ohne Jahr). Ziricote (Cordia dodecandra). https://www.wood-database.com/ziricote/
  • Silva, J.A. & al. 2010. Fichas de propiedades tecnológicas y usos de maderas nativas de México e importadas. Universidad de Amaya Ediciones S de R L de CV, Guadalajara, México, 204 pp.
  • Torres López, R. 1970. Descripción macroscópica comparativa de 25 especies de maderas tropicales de importancia económica. Tesis Universidad Autónoma de Chapingo ,México, 109 pp.
  • Velásquez Méndez, L.E. 2014. Especies forestales comerciales de Petén, Guatemala. Propiedades físicas, mecánicas y químicas. http://www.usaid-cncg.org/wp-content/uploads/2015/02/Ca t%C3%A1logo-final.pdf
Holzhändlersuche

Wer liefert Holz?