Kurzbeschreibung
Zu den ältesten heute noch gültigen Qualitätszeichen in Deutschland zählen die RAL-Gütezeichen, die vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung RAL vergeben werden. Dabei gelten für jedes RAL-Gütezeichen individuell festgelegte Anforderungen, deren Einhaltung jährlich und unangemeldet von neutralen Prüfstellen, Instituten oder vereidigten Sachverständigen überprüft und dokumentiert wird. Für den Holzhandel sind vier RAL-Gütezeichen relevant: „RAL Gütezeichen Holzhandel“, „RAL Gütezeichen Holzschutzmittel“, „RAL Gütezeichen Holzhausbau“ und „RAL Gütezeichen Innentüren aus Holz und Holzwerkstoffen“. Letzteres umfasst die Herstellung von Türblättern, Türzargen, Feucht- und Nassraumtüren sowie Innentürelementen. Es wird Innentüren verliehen, deren Türblätter und Zargen eine sehr gute Maßhaltigkeit und Verformungsstabilität besitzen. Das verwendete Holz muss zudem überwiegend aus einer zertifizierten, nachhaltigen Waldbewirtschaftung stammen.

www.ral-guetezeichen.de