Kurzbeschreibung
Technisches Instrument zur Sicherung von Fenstern vor Einbrüchen, auch Pilzkopfzapfen oder Pilzkopfbeschlag genannt. Mittels dieser Verriegelungstechnik wird das Aufhebeln des Fensters verhindert. Die am Fensterflügel befindlichen Pilzköpfe verhaken sich im geschlossenen Zustand des Fensters in den Aussparrungen der Montageplatten. Fensterrahmen und Flügel sind dadurch formschlüssig verbunden. Pilzkopfbolzen gehören zu den unsichtbaren Sicherungstechniken.