Deine Zukunft im Holzfachhandel

Wir suchen Dich

Holz gehört die Zukunft – als Rohstoff, Werkstoff und Arbeitgeber. Holz könnte auch Deine Zukunft sein. Eine Berufsausbildung im Holzfachhandel bietet Dir viel. Hättest Du nicht auch gerne einen vielseitigen Job mit Möglichkeiten zur Weiterentwicklung in einem sicheren Berufsumfeld?

Jedes Jahr stehen genauso wie Du hunderttausende Schulabgänger vor der Entscheidung: Welche Berufsausbildung ist am besten? Die mögliche Freude am künftigen Job hat dabei einen sehr hohen Stellenwert. Ein angenehmes Betriebsklima ist doch genauso wichtig wie eine gute Qualität in der Ausbildung. Das können wir Dir bieten. Dazu zählt auch ein respektvoller und fairer Umgang zwischen Azubi und Ausbildungsleiter. Doch was passiert in wirtschaftlich schwierigen Zeiten? Wie stehen die Chancen, nach der Ausbildung auch übernommen zu werden? Welche Karriere kann man später einschlagen? Wie krisensicher sind der Beruf oder gar die gesamte Branche?

Wir können Dir versprechen, dass der Bedarf an nachhaltigen Holzprodukten weiterhin steigen wird. Die Berufsfelder reichen vom Einkauf über den Verkauf im Groß-, Außen- und Einzelhandel bis hin zur Logistik. Der persönliche Kontakt mit Kunden und Lieferanten steht meist im Mittelpunkt. Wer daran Spaß hat und gerne mit dem nachhaltigen Naturprodukt Holz arbeiten möchte, ist bei uns genau richtig. Flache Hierarchien garantieren, dass Du im Betrieb schnell Verantwortung übernehmen kannst. Die Beste Gelegenheit die Branche kennenzulernen, ist durch ein Betriebspraktikum in den Ferien oder im Rahmen der beruflichen Orientierung. So kannst Du ganz schnell für Dich herausfinden, ob Dir Arbeiten im Holzfachhandel gefallen würde. Schau doch mal in unsere Ausbildungsdatenbank rein!

Was macht eine Ausbildung im Holzfachhandel so attraktiv?

  • Holz ist der Rohstoff von morgen. Ein nachhaltiger Umgang mit dem Rohstoff Holz und der Umwelt ist für uns besonders wichtig.
  • Die holzwirtschaftliche Branche punktet mit modernster Technik, spannenden Produkten und einem sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft und Perspektive.
  • Weiterbildung und persönliche Betreuung unserer Azubis wird bei den Betrieben GROSS geschrieben.
„Der Holzfachhandel setzt auf die Qualifizierung seiner Auszubildenden“
Kai Cording, Vorstand GD Holz und Vorsitzender AK Aus- und Weiterbildung
  • Derzeit gibt es alleine im Holzfachhandel 4.200 Auszubildende in knapp 900 Betrieben. Die Branche beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter.
  • Die Mitarbeiter sind tätig im Holzgroßhandel, im Holzeinzelhandel sowie im Holzaußenhandel, im Furnierhandel und im Rohholzhandel.
  • Die Produkte werden verkauft an Bauherren, Handwerker und an Endverbraucher wie deine Eltern oder Dich.

Wer liefert Holz?



Christian Kössler, ZEG
Christian Kössler, ZEG
„Die Holzbranche ist sehr überschaubar. Durch ein gutes Netzwerk haben junge Leute alle Voraussetzungen Karriere zu machen. „

Wer liefert Holz?



Christian Kössler, ZEG
Christian Kössler, ZEG
„Die Holzbranche ist sehr überschaubar. Durch ein gutes Netzwerk haben junge Leute alle Voraussetzungen Karriere zu machen. „

Mehr zum Thema

Richtiger Umgang mit PC im Büro

Richtiger Umgang mit dem Computer im Büro

Für die Nutzung deines Computers im Büro gibt es klare Regeln. Um nicht in Schwierigkeiten mit deinem (zukünftigen) Arbeitgeber zu geraten, raten wir dir, den Computer ausschließlich für die Arbeit zu verwenden. Weitere Tipps und Hinweise zur richtigen Nutzung des Computers im Büro erklären wir dir hier.

Arbeitsalltag eines Azubis

Arbeitsalltag eines Azubis im Holzfachhandel

Infos aus erster Hand von Azubis aus dem Holzfachhandel bekommst Du in dem folgenden Video. Schau mal rein und Du bekommst einen Vorgeschmack darauf, wie Dein zukünftiger Arbeitsplatz aussehen könnte.

Junge Menschen wollen sich richtig bewerben

Richtig bewerben

Um bereits mit Deiner Bewerbung beim neuen, potentiellen Arbeitgeber glänzen zu können, haben wir für Dich Vorlagen für Deine Bewerbung erstellt. So erhöhst Du sofort die Chance, auch zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. So kommst Du dem Ausbildungsplatz Deiner Wahl ein großes Stück näher.

Paragraphenzeichen neben einem Schreibtisch

Rechte und Pflichten

Du hast als Azubi bestimmte Rechte und Pflichten, auf die Du Dich während deiner Ausbildungszeit immer wieder berufen kannst. Diese sind sogar gesetzlich festgelegt und dienen Deinem Schutz. Und deshalb solltest Du Dir Deine Rechte auch nicht nehmen lassen.

Erster Arbeitstag – Und los geht’s

Dein erster Arbeitstag steht an. Wir geben Dir hier nützliche Tipps und Hinweise, was Du an Deinem ersten Arbeitstag beachten musst. Braucht Dein Arbeitgeber z. B. bestimmte Dokumente von Dir? Gibt es in dem Unternehmen einen bestimmmten Dresscode? Über viele Fragen solltest Du Dir im Vorfeld Gedanken machen. Erfahre hier mehr.