• Baumgigant

Ausbildung im Großhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit Schwerpunkt Großhandel

Anerkannter Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungszeit von 3 Jahren

Schulische Voraussetzungen: mittlerer Schulabschluss
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

Berufsbild:
Für die Kaufmänner/-frauen im Groß- und Außenhandel stehen der Handel innerhalb der verschiedenen Vertriebsstufen im Fokus. Der Rohstoff Holz (in allen seinen vielfältigen Formen von der Stammware, über Bauelemente bis hin zu Holzpellets) wird direkt vom Hersteller/Importeur oder über Kollegen bezogen und an andere Handels-, Handwerkerkollegen oder zur Weiterverarbeitung an Industrieunternehmen verkauft. Hierfür sind eine sichere Kenntnis der Produkteigenschaften und die Verwendungsmöglichkeiten die anspruchsvolle Voraussetzung.

Kaufleute im Großhandel brauchen unter anderem Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung und ein sicheres Auftreten. Verständnis für Mathematik, sicherer Umgang mit der EDV und
Kenntnisse der wirtschaftlichen Zusammenhänge sind auch hier zwingende Voraussetzungen für diese anspruchsvolle Berufsausbildung.

Monatliche Ausbildungsvergütung im Durchschnitt (brutto):

  1. Lehrjahr 700 Euro
  2. Lehrjahr 770 Euro
  3. Lehrjahr 860 Euro

Kaufleute im Großhandel

 

 

 

Wer liefert Holz?



Wer liefert Holz?



Mehr zum Thema

Fachlagerist/-in und Fachkraft für Lagerlogistik

Fachlageristen sind zuständig für eine sachgerechte Lagerung der Ware und sind für die Zusammenstellung der 
Auftragsware verantwortlich. Sie verpacken und verladen die Ware und sichern den Versand zum Kunden. Die Ausbildung kann durch die darauf aufbauende Ausbildung zur Fachkraft für Logistik ergänzt werden.

Holzbearbeitungsmechaniker

Für einen Holzbearbeitungsmechaniker steht die moderne maschinelle Bearbeitung von Holz im Zentrum. Hierbei wird das bereits gesägte Holz zu verschiedenen Produkten im Werk weiterverarbeitet. Dabei entstehen zum Beispiel Terrassendielen, Profilleisten und Fassadenbekleidungen.

Kaufleute im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel sind das Aushängeschild jedes Unternehmens im Umgang mit dem Endverbraucher. Der Fachkräftebedarf im Holzfachhandel ist groß. Die Karrierechancen sind daher demtentsprechend gut. Die Leute, die im Verkauf der Holzhändler arbeiten, sind das Rückgrat des Holzfachhandels. Sie werden meistens im Innendienst eingesetzt.

Kaufmann im Außenhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Schwerpunkt Außenhandel

Als Kaufmann/-frau im Außenhandel hast Du den internationalen Warenfluss des Unternehmens stets im Blick und bist für ihn verantwortlich. Damit Du den Im- und Export der Waren richtig abwickeln kannst, lernst Du die aktuellen Zollbestimmungen während dieser Ausbildung kennen und weißt Sie gemäß der Produkte anzuwenden.

Junge Menschen wollen sich richtig bewerben

Richtig bewerben

Um bereits mit Deiner Bewerbung beim neuen, potentiellen Arbeitgeber glänzen zu können, haben wir für Dich Vorlagen für Deine Bewerbung erstellt. So erhöhst Du sofort die Chance, auch zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. So kommst Du dem Ausbildungsplatz Deiner Wahl ein großes Stück näher.

Auszubildender sitzt am Tisch und lernt

Dein Ausbildungsplatz

Du suchst einen Ausbildungsplatz im Holzfachhandel? Wir können Dir nicht nur viele berufliche Möglichkeiten bieten, sondern es befindet sich ein möglicher Ausbildungsplatz im Holzfachhandel bestimmt auch in Deiner Nähe.

Junge Mitarbeiter lassen sich einweisen

Deine Karriere

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, wie es sein könnte im Holzfachhandel zu arbeiten? Spielst Du vielleicht mit dem Gedanken, in der Holzbranche eine Ausbildung und danach sogar Karriere zu machen? Tipps von Leuten, die es geschafft haben, findest Du hier. Sie erzählen Dir aber auch, wie sie ihren Weg in die Branche gefunden haben und welche Voraussetzungen Du für eine Karriere im Holzfachhandel mitbringen solltest.

Fachlagerist im Holzhandels-Lager

Deine Zukunft

Jedes Jahr stehen genauso wie Du hunderttausende Schulabgänger vor der Entscheidung: Welche Berufsausbildung ist am besten für mich geeignet?