• Wein an der Pergola

Pergola & Co

Rankhilfe, Spalier und Pergola

Mit ein- und mehrjährigen Kletterpflanzen werden Wände, Zäune und Hochbeete zu farbenfrohen Flächen im Garten und auf dem Balkon. Rankhilfen lenken neue Austriebe in die gewünschten Richtungen, bringen Blühpflanzen zur Geltung und erleichtern die Obst- und Gemüseernte.

Rankende Rosen, Blauregen, (wilder) Wein und viele andere mehrjährige Kletterpflanzen entwickeln sich im Laufe der Jahre zu beeindruckenden Highlights im Garten. Eine Rankhilfe muss also unbedingt der Pflanze entsprechend gewählt werden, denn so manche Blütenpracht wird im Laufe der Zeit sehr schwer. Ein Weinstock mit seinen Trauben braucht eine besonders stabile Unterkonstruktion.

Hier bietet sich eine sogenannte Pergola an, die sich als grünes Dach über einen Weg oder eine Terrasse spannt. Ursprünglich in der Antike erfunden, eroberte die Pergola im Laufe der Jahrhunderte auch die nördlicheren Gefilde. Typisch sind die Querbalken, an denen prachtvolle Pflanzen das Dach bilden. Im Fachhandel sind verschiedene Modelle erhältlich. Komplette Bausätze sind schnell zusammengebaut und aufgestellt. Vier Hände sind aber häufig notwendig, da die langen Balken sonst schwer zu handhaben sind. Wichtig sind solide Pfosten, aber auch die tragenden Latten dürfen nicht zu dünn sein – schließlich sollen sie über Jahre hinweg die reiche Traubenernte tragen. Und wenn die neue Pergola am Anfang vielleicht etwas hoch erscheint (Richtwert: 2,50 m): Herabhängenden Triebe schränken die Kopffreiheit schnell ein.

Neben den mehrjährigen gibt es auch einjährige Kletterpflanzen. Diese benötigen keine großen Konstruktionen, sondern begnügen sich mit schlankeren Rankgerüsten. Manche Pflanzen brauchen eher waagrechte Holzlatten (z. B. Spreizklimmer wie der Winterjasmin), andere können sich besser an senkrechten Stäben aus Holz oder Bambus hinaufwinden (Schlingpflanzen, wie Prunkwinde und Duftwicke). Mit den einjährigen Pflanzen lassen sich jedes Jahr aufs Neue farbige Akzente setzen. Vom großen Rankgitter für die (Garten-)Hauswand bis zum kleinen Exemplar für Hochbeete sind im Fachhandel viele Formen und Größen erhältlich. Sollen die Kletterpflanzen einen ganzjährigen Sichtschutz bilden, kann mit Efeu auch eine immergrüne Wand gestaltet werden.

Viele Gemüse- und Obstarten benötigen eine Stütze, um unter der Last ihrer Früchte nicht zusammenzubrechen. Bohnen, Erbsen, Gurken und so manche andere Gemüseart braucht auf ihre Wuchsart angepasste Rankhilfen in Form von Stäben oder Gittern. Wichtiger Hinweis für Naschkatzen: Die Ernte vieler Beerensorten wie Himbeere, Brombeere oder Kiwi gestaltet sich wesentlich einfacher, wenn die Pflanze an einem Spalier wächst und man von beiden Seiten zugreifen kann.

 

Wer liefert Holz?



Wer liefert Holz?



Mehr zum Thema

Der Sichtschutz im Garten

Der Sichtschutz im Garten

Wollen Sie nicht gesehen werden? Oder wollen Sie bestimmte Dinge nicht sehen? Je nach Platz, Gartenart und Geschmack können Sie mit Sichtblenden gemütliche Ecken und spannende Sichtachsen gestalten.

terrassendielen

Terrassendielen

Die eigene Terrasse bietet Raum für Kreativität und Individualität. Ganz gleich, ob heimisches Holz, WPC, Thermoholz oder Tropenholz zu Einsatz kommt: achten Sie auf die gute Qualität der Materialien und eine professionelle Verlegung.

Gute Gründe für ein Hochbeet aus Holz

Hochbeete aus Holz bieten optimale Bedingungen für Ihre Pflanzen - ob im Garten, im Innenhof oder auf der Terrasse. Hier finden Sie Tipps und Tricks, wie der Bau eines Hochbeets ganz einfach von der Hand geht (und wie die Wühlmäuse draußen bleiben).